App statt Ad

Die digitale Form vom Adbusting ist in der unten gezeigten App (NoAd) verwirklicht. Leider wissen wir nicht ob das auch in Deutschland funktioniert. Aber das ist hoffentlich auch nur eine Frage der Zeit. Alles ist eine Frage der Zeit, stellt euch bitte mal eine Zukunft vor, in der alle Menschen mit Datenbrillen einfach die App anschalten und jegliche Außenwerbung durch die Brille überblenden würden. Endlich hätte der Mensch die Entscheidungsfreiheit ob er sich die Außenwerbung ansieht, ob er die Gefahr der Manipulation freiwillig eingeht oder sich dieser entzieht. Ein Adblocker für die Realität.

Aber, seht selbst:

Ox – 5 Minutes

ARTE Creative und ilovegraffiti.de produzieren zusammen mit Red Tower Films die Videoserie 5 MINUTES.  Dort wird für die Urban-Art-Bewegung eine Bühne geschaffen, wir erhalten einen kurzen, aber eindrucksvollen Einblick in die Szene und ihre Akteure. Auch Adbuster, wie zum Beispiel Vermibus oder Ox finden hier Erwähnung. Das folgende Video ist dem französsichen Street-Artist und Adbuster Ox gewidmet. Seine Meinung:

“Diese Werbeflächen sind wie offene Fenster, wie überdimensionale Gemälde, die in der Stadt aufgehängt werden”

Unsere Meinung: Er zeigt wie einfach und schön die Welt ohne Werbung aussehen würde.

ox-paris-2012

Ox verbindet Kunst und Umgebung

Weiterlesen

Werbung will, dass du unglücklich bist…

-so Vermibus am Anfang dieses Beitrags vom NDR-Kulturjournal­-

…, denn glückliche Menschen kaufen nichts. Also versuchen sie dich herabzusetzen, denn wenn du ein bisschen deprimiert bist, gehst du konsumieren um die Leere in dir mit den neuen Produkt zu füllen. Aber kurz danach kommt das nächste und das nächste und du wirst mit Konsum niemals glücklich, denn es gibt immer etwas neues!

[...] Werbung ist geistige Umweltverschmutzung! Wir sind heute zigfach mehr Werbung ausgesetzt als vor hundert Jahren. Und immer zeigt die Werbeglitzerwelt wie perfekt man sein soll. Sie sagt also, du bist nicht ok! Und heutzutage haben so viele Menschen Burn-Out, Magersucht, Selbstwertprobleme und so weiter. Ich bin kein Psychologe, ich sage nur: “Lass uns da mal drüber nachdenken”

Und genau das wollen wir auch, dass wir alle mal über Werbung nachdenken und hinterfragen, ob es so wie es läuft auch richtig läuft oder ob man da was ändern sollte.

Im folgenden Beitrag kommen kritische Stimmen zum Wort, schaut doch mal rein:

 

Was du kaufst, bestimmen die anderen!

Martin Lindstrom gründete seine erste Werbeagentur mit zwölf Jahren und hat seitdem nichts besseres zu tun, als bestimmten Marken dabei zu helfen im Kopf des Verbrauchers einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Irgendwann fand er es anscheinend zu langweilig nur Dinge zu bewerben und er begann Bücher darüber zu schreiben wieso er so viel Geld mit dem verdient, was er macht. Was genau passiert hinter den Kulissen der Werbebranche? Diese Frage will er sich bzw. seinen Lesern beantworten. Wie auch immer, wir haben uns eins seiner Bücher, nämlich Brandwashed, in der städtischen Bibliothek ausgeliehen und gelesen. Weiterlesen

Goebbels Erben: JVM

Wenn jemand was von Werbung versteht, so sind es sicher die Kreativen von Jung von Matt. Die aus Hamburg stammende Agentur ist verantwortlich unter anderem für die BILD- Promi Werbung. Die beiden Gründer – Holger Jung und Jean-Remy von Matt – haben Anfang der 0er Jahre ein Buch über sich herausgebracht: „Momentum“. Schlitzohrig, gewieft, kreativ und anekdotenreich berichten sie über ihren Beruf, dem sie sich, wie sie selber sagen „mit Leib und Seele verschrieben“ haben.  Weiterlesen

Vermibus – Dissolving Europe

Vermibus entfernt Werbebotschaften aus dem öffentlichen Raum, dass alleine ist schon eine gute Tat. Dann jedoch setzt er diese an anderer Stelle wieder ein. Vorher jedoch verändert er die Abbildung, verzerrt Gesichtszüge, löscht die Marken, verändert die Botschaft. Er wählt für seine Aktionen stets Werbefotografien mit einer “schöner als die Realität” Darstellung. Wenn man so will ersetzt er dann das verzerrte Schöne, durch ein verzerrtes Hässliches. Mit seiner ebenso einfachen wie genialen Technik, schafft er einen neuen Blickwinkel auf die so verfremdeten Werbebotschaften. Wir finden er und seine Werke bringen Adbusting auf eine neue Stufe der Kunst und so werden die Betrachter zu einem nachdenklichen Augenblick verführt.

Aber überzeugt euch lieber selbst:

 

Werbestrategie oder gezielte Manipulation

Diese und andere Fragen stellt sich Ranga Yogeshwar in seiner Sendung Quarks&Co die am 09.07.2013 mit dem Thema “Werbung – wie wir verführt werden” ausgestrahlt wurde.

Zu Beginn der Sendung werden erst einmal Zahlen vorgestellt. Wie viel kostet Werbung im TV und wie viel Geld wird in Deutschland für Werbung ausgegeben? Zumindest mehr als für alle Hartz IV Empfänger: 30.000.000.000€ jährlich!

Die Sendung beweißt, dass Werbung immer manipulativer wird und kaum noch als Werbung erkennbar ist.

Weiterlesen